30. August 2018

Medienmitteilung des Gemeinderates Heiden vom 28. August 2018
Masterplan Zentrumsentwicklung
Einladung zur öffentlichen Orientierungsversammlung

Reizvolle Strassenräume, belebte Plätze, ein attraktiver öffentlicher Verkehr – Heiden rückt seine Bewohner/innen und Gäste ins Zentrum. Ein Masterplan soll die diversen Projekte zusammenhalten. Die Gemeinde lädt alle Interessierten ein, sich am 10. September 2018 über die Planung zu informieren.
Der kantonale Richtplan, der auf Anfang 2019 in Kraft gesetzt werden soll, verpflichtet die Gemeinde Heiden, ihre Ortsplanung einer Gesamtrevision zu unterziehen und nach innen zu verdichten. Der Masterplan Zentrumsentwicklung soll eine in sich stimmige, langfristige Strategie dafür aufzeigen. Verschiedene Studien der letzten Jahre zeigen Bahnhof und Bahnhofstrasse, Kirchplatz und Kirche, Seeallee und Kurpark, Freihofstrasse und Poststrasse mit „Alter Migros“, Werdstrasse sowie den Lindenplatz als mögliche Interventionsräume für die Entwicklung des Dorfzentrums. Mit dem Masterplan erhält die Gemeinde ein strategisches Instrument, das heutige und künftige Teilprojekte inhaltlich, zeitlich, organisatorisch, technisch und finanziell aufeinander abstimmt. Der Gemeinderat hat dem Projektauftrag „Masterplan Zentrumsentwicklung Heiden“ und dem damit verbundenen Projektbudget zugestimmt; das fakultative Referendum wurde nicht ergriffen.

Ein Zentrum von allen für alle
Die Masterplanung Zentrumsentwicklung baut auf Bestehendem auf und bezieht Fachexperten ebenso ein wie die Bevölkerung und wichtige Akteure vor Ort (z. B. Gewerbetreibende, lokale Parteien und Vereine, Genossenschaften, Anwohner/innen, Interessensverbände, usw.). Diese erhalten im Laufe der Planung wiederholt die Gelegenheit, ihre Bedürfnisse einzubringen: Im Rahmen von „Echoräumen“ können sie auf wichtige Themen im Umfeld der Planung aufmerksam machen und die Strategie- und Massnahmenentwürfe kritisch diskutieren. Mit der Ausarbeitung des Masterplans wurde die Metron AG, Brugg beauftragt. Die Projektsteuerung liegt beim Gemeinderat.

Öffentlicher Start in das einjährige Verfahren
Die Masterplanung ist ein komplexes Verfahren – die Resultate betreffen die Bevölkerung jedoch sehr direkt. Der Gemeinderat lädt alle Interessierten herzlich ein, sich am 10. September im Rahmen einer öffentlichen Orientierungsveranstaltung detailliert über die Planung zu informieren. Im Anschluss wird die Akteurgruppe für die Echoräume gebildet. Im Frühjahr 2019 soll der Masterplan Zentrumsentwicklung im Entwurf vorliegen und in einem zweiten Echoraum den letzte Schliff erhalten. Voraussichtlich im Sommer 2019 wird der fertige Plan der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und dem Gemeinderat zur Verabschiedung vorgelegt. Der Masterplan dient als Grundlage für die kommunale Richt- und Ortsplanung. Zudem könnte die Gemeinde noch einmal versuchen, sich für den Wakkerpreis zu qualifizieren. Beim letzten Mal fehlte die entscheidende Zentrumsentwicklung.

Öffentliche Orientierungsversammlung

Montag, 10. September 2018, 19.30 Uhr, Kursaal Heiden

Gemeinderat Heiden

19. Juni 2018

Sitzung der Projektgruppe vom 18.06.19

Steuerungsgruppe:

  • Gemeinderat

Projektgruppe:

  • Hans-Peter Häderli, Gemeinderat Ressort Bau und Planung (Präsident Projektgruppe)
  • Gallus Pfister, Gemeindepräsident, Vize-Präsident Projektgruppe (Kommunikation)
  • Sibilla Sutter, Leiterin Bau und Planung (Aktuarin)
  • Markus Schmid, Kommission Planung und Baubewilligung
  • Daniel Rohner, Bausekretär
  • Stefan Züst (KIS)
  • Büro Metron

Sonstige Projektbeteiligte:

Gemeindekanzlei (Medien) Appenzellerbahnen, Postauto Ostschweiz, Amt für Raumentwicklung, insb. Denkmalpflege, Tiefbauamt und weitere kant. Fachstellen, Parteien, Handwerker und Gewerbeverein Heiden (HuGH)